Vor ein paar Wochen waren wir zum Essen bei Freunden und dort lief (wie ich persönlich finde ein ganz wichtiger Punkt als Begleitung zum Essen) eine wohl gewählte Playlist. Zwei Künstler sind mir dabei besonder aufgefallen: Lewis Capalldi und Joseph J. Jones!

Den Ersten habe ich dann gegooglet und war sofort begeistert. Ein charismatischer, manchmal etwas schühtern und unbeholfener Sänger, der mit brutal viel Gefühl im ZDF Morgenmagazin https://www.youtube.com/watch?v=sB8n58FHBxw seine aktuelle Single performte. Ich war tief beeindruckt! Habe dann mehrere Tage am Stück seine Debut-EP gehört. Lewis halte ich für einen absoluten Geheimtip und für ein MUSS für alle Jack Savoretti-Fans.

Joseph J. Jones ist schon länger kein Gehimtip mehr. Im Juni werde ich ihn in Frankfurt in einem kleinen Club anschauen. Bin ganz gespannt. Auf jeden Fall ist Joseph ein Künstler, der wunderbar die Balance zwischen den Generationen schafft. Nicht zu sehr maintreamig aber auch nicht zu experimentell. Sehr gefällig und entspannend mit ordentlich groove.

Kommentar verfassen